Serialisierung und Aggregation in der Pharmabranche

Fälschungssichere Medikamente sind nach wie vor das Top Thema in der Pharmabranche. Ab dem 09. Februar 2019 müssen alle Arzneimittelverpackungen nach der EU-Verordnung 2016/61 gegen Manipulation geschützt werden.

 

Wegbereiter waren die USA, die mit dem DSCSA (Drug Supply Chain Security Act) bereits 2017 die Serialisierung von Medikamenten zur Verpflichtung machte.

 

Andere große Märkte wie Korea oder China verlangten wenigstens eine Aggregation der Arzneimittel um deren Echtheit sicherzustellen.


Serialisierung von pharmazeutischen Erzeugnissen

Die Serialisierung von Faltschachteln, Flaschen oder Ampullen muss jedoch noch oft manuell vorgenommen werden. Dabei stehen wir Ihnen gerne mit unseren Pharmaetikettierern beiseite. Unsere Etikettierer für den pharmazeutischen Sektor sind in der Lage eine kosteneffiziente und flexible, an Ihre Auftragsvolumina angepasste, Serialisierung vorzunehmen.


Rückverfolgbarkeit-Aggregation

Inspect, Mark&Verify - Darstellung der 2. Aggregation
Aggregationslösungen aus dem Pharmabereich

Mittlerweile gibt es bereits eine Vielzahl an Herstellern die sich der Aggregation von Arzneimitteln angenommen haben. So wurden in kürzester Zeit semi-automatische Aggregationslösungen entwickelt um den Bedürfnissen unserer Kunden aus dem Pharmabereich entgegen zu kommen.

 

Gerne unterstützen wir Sie dabei die einzelnen Gerätekomponenten genauestens aufeinander abzustimmen um so ein reibungslose Serialisierung Ihrer Arzneimittel sicherzustellen.

 

Denn nur ein sicheres und wirksames Medikament hilft Ihren Patienten und stärkt Ihre Marke.

Fälschungssichere Medikamente sind nach wie vor das Top Thema in der Pharmabranche. Ab Februar 2019 müssen alle Arzneimittelverpackungen nach der EU-Verordnung 2016/61 gegen Manipulation geschützt werden.